Österreichisches Marathon-Ass verweigert Doping-Kontrolle

Wien, 4. Mai 2010 (leichtathletik.de) - Die österreichische Marathonläuferin Eva-Maria Gradwohl hat am Dienstag überraschend ihren Rücktritt vom Leistungssport bekannt gegeben. Dieser Entscheidung voraus ging ein Eklat bei einer Doping-Kontrolle am vergangenen Donnerstag. Die 37-Jährige hatte sich zu diesem Zeitpunkt im Urlaub in Kroatien befunden und wurde dort von Doping-Kontrolleuren zu einem Test gebeten. Nach Berichten österreichischer Medien hatte ihr Lebensgefährte Walter Mayer die Kontrolleure beschimpft, Eva-Maria Gradwohl brach die Doping-Kontrolle ab. Eine verweigerte Dopingprobe ist ein Regelverstoß gegen die Anti-Doping-Bestimmungen, der eine Sperre nach sich ziehen kann. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...