Telis-Springerin auf dem Weg nach oben

weitzelmichele1_dm09_kiefnerfotoRegensburg, 7. Mai 2010 (Pietsch) - Regensburg gilt seit Jahren in ganz Deutschland als Läuferhochburg. Seit einiger Zeit bemühen sich jedoch die Springerinnen und Springer im Telis-Team mit fleißigem Training und kontinuierlicher Aufbauarbeit, die Lücke zu ihren Vereinskameraden zu schließen und an deren erfolgreiche Auftritte auf nationalem und internationalem Parkett anzuknüpfen. Eine erfolgreiche Vertreterin ihres Teams ist dabei im Moment Weitspringerin Michelle Weitzel.

Im letzten Sommer war Michelle Weitzel nach langen Verletzungssorgen und eher kurzer Vorbereitung noch mit einer Bestleistung von 6,02m und dem Ziel, sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren in die Sommersaison gestartet. Was dann passierte, hatten die Wenigsten für möglich gehalten: Mit einer kontinuierliche Steigerung über den ganzen Sommer hinweg konnte die sympathische Telis-Athletin am Ende der Saison die famose Leistung von 6,34m und Platz 8 bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm auf ihrem Konto verbuchen, dazu kam in einem tollen und spannenden Wettkampf in Lage auch noch der lang ersehnte erste Deutsche Meistertitel bei den Juniorinnen im Mehrkampf mit 5417 Punkten.

Nach diesem erfolgreichen Jahr waren sich Trainerin Steffi Pietsch und ihre Athletin einig: „Unser Geheimziel für nächsten Sommer sind 6,50m, dafür werden wir im Winter verstärkt an den Kraftgrundlagen arbeiten und uns auf den Weitsprung konzentrieren! Zunächst aber gilt es natürlich weiter verletzungsfrei zu bleiben und die guten Leistungen der Sommersaison im Winter zu bestätigen.“ Gesagt, getan – bei den Deutschen Hallenmehrkampfmeisterschaften folgte mit einer weiteren Leistungssteigerung vor allem im Hochsprung und über die Hürden Platz 2. Der dritte Platz im Weitsprung bei den Deutschen Hallenmeisterschaften vor versammelter Deutscher Weitsprungelite mit 6,50m machte die Sensation perfekt. Dennoch bleibt die Telis-Athletin auf dem Boden der Tatsachen. Nach überstandener Badminton- und Skiprüfung fürs Sportstudium will sie am 22.5. in Weinheim in die Saison einsteigen. Erklärtes Ziel für diesen Sommer ist es, sich möglichst im Bereich um 6,50m zu stabilisieren und bei den Deutschen Meisterschaften wieder eine gute Leistung abzuliefern.