Regensburger Staffelquartette möchten am Samstag in München Bestzeiten laufen

telis_01_junioren_dm_2009_bubelfotoRegensburg, 18. Mai 2010 (orv) . Wenn auch der Frühling in Bayern immer noch warten lässt, läuft die Leichtathletik inzwischen schön langsam auf Hochtouren. Nach der Stipvisite in Koblenz stehen die beiden Telis-1500 m Läuferinnen Christiane Danner und Corinna Harrer am Samstag über 4x400 m im Münchner Dante-Stadion anlässlich der Bayerischen Meisterschaften am Start. Mit im Quartett, die den Titel vom letzten Jahr zu verteidigen hat, sind die beiden Spezialistinnen Vera Stelkens und Julia Liedl. Mit einer Zeit, die deutlich unter den vier Minuten liegen sollte, möchte man auch gleich noch die DM-Norm für Braunschweig und jene für die Juniorinnen im heimischen Uni-Stadion einsacken. Genauso kunterbunt wie die Aufstellung der jungen Damen ist jene der Junioren. Der Dritte der Deutschen Hallenmeisterschaften über 1500 m Florian Orth, sein Trainingskumpel und 800 m-Spezialist Felix Plinke, der Jugendliche Lukas Zweck und 400 m Matador Johannes Graf streben den Junioren-Titel an und wollen möglichst nahe an 3:20 heranlaufen.