Beim Ostbayerischen Sparkassen Leichtathletikfest 300 Sportler am Start

zieglermanuel1_dmjun08_gantenberg-fotoSchwandorf, 20. Mai 2010 (schweitzer) - An die 300 Leichtathletinnen und -Athleten von über 50 Vereinen aus Sachsen, Thüringen und Bayern werden sich am Pfingstmontag anlässlich der 7. Auflage des Ostbayerischen Sparkassen-Leichtathletikfestes im Schwandorfer Sepp-Simon-Stadion ein Stelldichein geben. Schwandorf war in Bayern schon immer eine sehr gute Leichtathletik - Adresse für Meetings, deren Organisation stets hohe Qualität im Dienste der Athletinnen und Athleten abliefern. Sicher wird es auch heuer wieder Topleistungen geben: So zum Beispiel im 1500m- Lauf, bei dem Sven Prätorius und Andreas Freimann (beide LG Ohrahörsel Gas) den Ton angeben werden.

Der Hochsprungstadionrekord des US-Amerikaners Clarc Russel mit 2,15m aus dem Jahre 1987 könnte ab Pfingstmontag der Vergangenheit angehören,
wenn Benjamin Lauckner vom LAC Erdgas Chemnitz in die Nähe seiner Bestleitung von 2,25 m kommen sollte. Auch der Oberpfälzer Christopher Irlbeck (TV Bad Kötzting) mit seinen 2,06m nicht zu verstecken.
Das Feld der Dreispringer führt der mehrfache deutsche Jugend-  und Juniorenmeister Manuel Ziegler (LG Telis Finanz Regensburg) an.

Die 100 m und 200m der Frauen werden der mehrfachen bayerischen Meisterin Anja Wurm (LG Stadtwerke München) nicht zu nehmen sein.
Über 400m dürfte es einen harten Fight zwischen Sarah-Jane Fabry, LG Ohrahörsel Gas (Bestleitung 57,41 sec), Lisa Hofmann, TSV Bad Kissingen(BL 56,94 sec) und Julia Liedl, LG Telis Finanz Regensburg (BL 57,17 sec) geben.