David Fiegen ist momentan gerne einer unter vielen

fiegen_d2_foto_kiefnerRegensburg, 2. Juni 2010 (leichtathletik.de) - David Fiegen ist momentan gerne einer unter vielen. Er ist einer, der es genießt, wenn er ganz entspannt durch Regensburg schlendern kann, ohne gleich erkannt zu werden. Der 800-Meter-Läufer aus Luxemburg weiß um sie, die unangenehmen Schattenseiten der Popularität. Die hat der Vize-Europameister aber mit seinem Wechsel in die Oberpfalz erst einmal hinter sich gelassen. Jetzt schöpft er aus der Ruhe neue Kraft. Vorbei ist damit die Zeit, in der ständig alle wissen wollten, wie es ihm, dem Nationalhelden, denn wohl geht. „Luxemburg ist ein kleines Land. Wir haben nur ein halbes Dutzend gute Sportler mit internationalen Erfolgen. Da steht man unter ständiger Beobachtung und ständigem Druck“, erklärt David Fiegen, der schon vor acht Jahren als Dritter der U20-WM auf sich aufmerksam machte. Hier geht's weiter bei leichtsthletik.de