DLV-Quartett der Männer lässt Briten-Staffel keine Chance

briten_gala10_jungfotoRegensburg, 7. Juni 2010 (mz/jung) - Martin Keller konnte sich die geballte Faust Zentimeter vor der Ziellinie einfach nicht verkneifen. Der Schlussläufer der deutschen 4 x 100-Meter-Staffel brachte den Sieg über das hoch gehandelte britische Quartett souverän über die Ziellinie. Dass es eine europäische Jahresbestzeit mit 38,62 Sekunden geben könnte, hatte der 23-Jährige vor seinem Schlussspurt vielleicht sogar geahnt. „Was für eine geile Bahn. Im vergangenen Jahr war das auch schon so. Heuer lief es ähnlich gut – und das bei nicht so ganz idealen Windverhältnissen“, jubelte der Chemnitzer. Hier geht's weiter bei der MZ ...