Telis-Mittelstreckler steigert in Regensdorf seine 1500 m Bestleistung auf 3:43,03

pfliegerphilipp4-intRegensdorf, 10. August 2010 (orv) - Nur zwei Tage nach seinem Titelgewinn mit der 3x1000 m Staffel stand Telis-Läufer Philipp Pflieger im schweizerischen Regensdorf erneut an der Startlinie. Angesagtes Ziel war es, die 1500 m Bestleistung zu drücken. Dies ist dem Dauerrenner dann auch bestens gelungen. Am Ende blieben für ihn die Uhren bei 3:43,03 stehen und keiner der Gegner war schneller als er. Trotzdem war Philipp Pflieger nicht ganz zufrieden über seinen neuen Hausrekord: "Es wäre halt schön gewesen, wenn's noch irgendeine 3:42er Zeit geworden wäre. Die Tempomacher haben super gearbeitet, alles hat gestimmt, aber irgendwie habe ich auf der Zielgeraden dann doch die eine oder andere Zehntel verloren." Am 22. August geht es dann für Philipp Pflieger zum ISTAF nach Berlin. Dort hat der Regensburger einen Startplatz über 3000 m bekommen und hofft, seine deutsche Pole-Position (7:55,99) noch ein wenig ausbauen zu können.