Gen-Doping Nachweis jetzt möglich - bis zur Anwendung im Dopingkampf dauert's allerdings noch

Frankfurt, 2. September 2010 (FAZ/Hecker) - Zuverlässiger Nachweis von Gen-Manipulation im Sport: Die deutschen Forscher Perikles Simon und Michael Bitzer haben ein Verfahren entwickelt, Gen-Doping nachzuweisen. Ihr Problem: Sie müssen Sport, Politik und Industrie überzeugen, das Verfahren möglichst schnell zu legitimieren. Doper aller Länder aufgepasst! In Mainz und Tübingen wartet man auf die Fortschrittlichsten unter Euch. Dieses Signal sendeten der Molekularbiologe Perikles Simon und sein Forscherkollege Michael Bitzer am Donnerstag in die Welt. Die beiden haben mit ihren Mitarbeitern einen Bluttest entwickelt, der es in sich hat: Nämlich die notwendigen Belege, „Gendoping zuverlässig auch nach längerer Zeit“. Hier geht's weiter bei der FAZ ...