Die bewegende Geschichte des Extremläufers und Spendensammlers Terry Fox

Regensburg, 2. September 2010 (sueddeutsche.de) -  Vor dreißig Jahren hat der kanadische Extremläufer und Spendensammler Terry Fox seinen Marathon of Hope an den Krebs verloren - sein Beispiel als Überlebenskämpfer bewegt bis heute. Es war ein grauer Tag in Nord-Ontario, als der Husten kam und ein Schmerz, den er nicht mehr aus seiner Brust bekam. Terry Fox kannte sich aus mit Schmerzen, er hatte schon oft welche gehabt, erst recht bei diesem Lauf quer durch Kanada, den er am 12. April 1980 in St. John's, Neufundland, begonnen hatte und den er selbst Marathon of Hope nannte, Marathon der Hoffnung. Hier geht's weiter bei süddeutsche.de ...