Philipp Pflieger über 3000 m und mit der 3x1000 m Staffel in der Pole-Position

pfliegerphilipp4-intRegensburg, 18. September 2010 (orv) – 23 Mal sind die AthletInnen in der Top-ten-Bestenliste des DLV vertreten. Dabei nimmt Philipp Pflieger über 3000 m und mit der 3x1000 m Staffel zwei Mal die Pole-Position ein. Der Name Pflieger kommt mit sechs Nennungen (1. 3000 m/2. 5000 m/ 6.10.000 m/ 7. 10 km/ 1. 3x1000 m/ 4. 10km Mscht.) von Regensburger Seite am häufigsten vor. Mittelstrecklerin Corinna Harrer, noch der Jugendklasse angehörend, kommt ihm am nächsten. Ganze fünf Mal punktet sie unter den besten Zehn (5. 800 m, 7. 1500 m, 9. 10.000 m, 6. 3x800 m, 2. 10 km Mscht.) Die Aufstellung ergänzen Florian Orth als 6. über 1500 m, Dennis Pyka als 2. und 9. im Marathon/Halbmarathon,  Dreispringer Manuel Ziegler (6.), Hindernismeisterin Susi Lutz (3. 3000 m Hi, 6. 10.000 m), die beiden Marathonläuferinnen Fakja Hofmann (5.) und Steffi Volke (8.), Weitspringerin Michelle Weitzel und die Straßenlaufmannschaften (Halbmarathon Männer/3. – Frauen 1., 10 km Männer 4. – Frauen 2., Marathon Frauen 3.) Im Jugendbereich schießt Corinna Harrer mit vier (!) Pole-Positions den Vogel ab (800 m, 1500 m, 5000 m, 10 km Straße). Über 400 m liegt sie dort an 6. Stelle. Mit Hindernisläufer Lukas Kellner (7.) und dem noch der B-Jugend angehörenden Newcomer Jonas Koller (10. 5000 m) haben zwei weitere Regensburger Jungs den Sprung unter Deutschlands zehn beste Nachwuchsleute geschafft.