Kein WM-Start im nächsten Jahr und eine Norm von 2:12 h als erste Maßnahmen

Regensburg, 4. Oktober 2010 (leichtathletik.de, gw) - Die desolate Situation beim im Marathonlauf der Männer in Deutschland dürfte kaum mehr zu übersehen sein. Um hier Abhilfe zu schaffen gibt der bisherige Bundestrainer Detlef Uhlemann diesen Teil seiner Kompetenzen an einen Nachfolger ab. Der amtierende Bundestrainer der GeherInnen Ronald Weigel übernimmt zusätzlich den Bereich Marathon, der angeblich größere Gemeinsamkeiten mit dem Gehen aufweist. Bislang kannte man ihn nur als Fachmann für das Gehen. In Zukunft wird sich der Weltmeister des Jahres 1983 auch um die deutschen Marathonläufer und -läuferinnen kümmern und hat sich ehrgeizige Ziele gesteckt. Im Interview mit leichtathletik.de spricht er über die Wichtigkeit eines langfristigen Aufbaus, das aktuelle Leistungsniveau der deutschen Marathonis und erklärt, warum er einen WM-Verzicht als sinnvoll erachtet. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...