leichtathletik.de-Check - Langstrecke Männer

pfliegerphilipp4-intRegensburg, 23. Oktober 2010 (orv/leichtathletik.de) - Telis-Langstreckler Philipp Pflieger hat es auch in diesem Jahr in der Analyse von leichtathletik.de unter die drei besten Langstreckler Deutschlands geschafft. Für Bundestrainer Detlef Uhlemann war vor allem die Entwicklung über 10.000 m auf Grund von gleich vier EM-Qualifikanten erfreulich, wobei jedoch nicht außer acht gelassen werden darf, dass die vom DLV angesetzte nationale 10.000 m EM-Norm deutlich leichter als jene über 5000 m ausgerichtet war. Die alte Faustregel "doppelte 5000 m Zeit plus eine Minute ist gleich 10.000 m Zeit" stimmte bei Normzeiten von 13:35 und 28:45 jedenfalls nicht. Der Hinweis, dass man mit einer 28:45 in Europa weiter vorn läge als mit einer 13:35 mag richtig sein, aber eben nur deshalb, weil in Europa während der Hochsaison kaum mehr qualitativ gute Läufe über 25 Stadionrunden stattfinden und so die Dichte der Leistungen stark darunter leidet. Hier geht's zur leichtathletik.de Analyse ...