Regensburgerin krönt Saison mit deutschem Meistertitel

lutz_susi1_dm-aktive-kiefnerfotoRegensburg, 4. November 2010 (orv/leichtathletik.de) - Im vorigen Jahr sah es auf der Hindernisstrecke für die Frauen noch rosig aus. Die Potsdamerin Antje Möldner glänzte bei der WM in Berlin mit einem neunten Platz in deutscher Rekordzeit. 2010 wurde dagegen ein Jahr der Ausfälle. Lediglich die Regensburgerin Susi Lutz konnte sich insgesamt gesehen - nimmt man mal die fulminante Steiderung der Jugendlichen Gesa-Felicitas Krause als Führende der Bestenliste aus - im Erwachsenenbereich steigern. Zuerst blieb sie bei der heimischen Sparkassen Gala mit 9:58,60 erstmals unter zehn Minuten, dann holte sie sich in Braunschweig ihren ersten Frauentitel ab und nutzte damit die Gunst der Stunde. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...