40 Jahre Leichtathletik-Gemeinschaft Regensburg: vom Olympia-Vierten Magerl über DLV-Präsident Prokop bis hin zur Hindernis-Meisterin Lutz

40-jahre_b_lutzfotoRegensburg, 16. November 2010 (mz/wotruba) Zeitreisen in die Vergangenheit sind eine lustige Sache. Da kann einem Präsidenten mal kurzzeitig mulmig werden. „Hoffentlich tauchen keine kompromittierenden Fotos auf“, unkte Dr. Clemens Prokop, früher ganz normaler Weitspringer der Leichtathletik-Gemeinschaft Regensburg, heute Boss des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. „Ich wünsche den jungen Athleten so schöne Erfahrungen, wie ich sie damals gemacht habe.“ Der Jubilar LG, dessen Bedeutung und Klasse noch immer nicht überall angekommen ist, packte seine Vereinsgeschichte bescheiden in eine Jahresfeier, lud sich rund 200 Gäste und ließ pfiffig moderiert vom Berliner Leichtathletik-WM-Sprecher Florian Weber mal schnell 40 Jahre in vier Stunden am passenden Ort Revue passieren. Denn nebenbei zeigte die altehrwürdige RT-Halle am Schopperplatz, welch vergessenes Regensburger Kleinod sie doch ist. Hier geht's weiter bei der MZ ...