Telis Läufer zieht die Straße dem ungeliebtem Crossgeläuf vor

reinwand_kunstweglauf_2010_gersching-fotoRednitzhembach, 20. November 2010 (re) - Zum nunmehr sechsten Mal fand der Kunstweglauf in Rednitzhembach statt und war mit knapp 160 Teilnehmern im Hauptlauf über 10km trotz unangenehmen Wind und kalten fünf Grad ein voller Erfolg. Ihrem Namen wurde die Veranstaltung auch gerecht, so waren für diejenigen, die etwas mehr Zeit hatten insgesamt zwölf Kunstwerke am Rand der Strecke zu bewundern, alle anderen konnten dies dann beim Auslaufen.

Der zweimal zu durchlaufende Rundkurs war zwar etwas wellig und führte über einen 2km langen Abschnitt durch den Wald, dennoch erzielten die Athleten gute Zeiten.
Allen voran setzte sich Sebastian Reinwand von LG Telis Finanz bereits nach dem Startschuss klar ab. Als er die erste Runde nach 15:50min durchlief war sein Vorsprung auf die Verfolger bereits groß, trotzdem legte er in der zweite Runde nochmal zu um schließlich nach 31:31min als Sieger die Ziellinie zu überqueren. Damit verbesserte er dann auch seinen eigenen Streckenrekord aus dem Jahr 2007 um über einen Minute deutlich.Auf den Plätzen zwei und drei folgten zeitgleich Daniel Heil (TSG 08 Roth) und Daniel Höflinger (LAC Quelle Fürth) mit 33:14min. Auf Rang vier lief mit 33:21min der noch B-Jugendliche Moritz Steininger vom 1.FC Passau.
Bei den Frauen teilten sich Silke Bittel und Christine Ramsauer vom LAC Quelle Fürth in 38:45min den Sieg. Rang drei ging an Annika Ehrhard (TSG 08 Roth).