Wenig neue Erkenntnisse im U23-Bereich

uliczka_s_cross_darmstadt10_foto_kiefnerTilburg, 28. November 2010 (leichtathletik.de/orv) - Steffen Uliczka konnte am Sonntag beim Crosslauf in Tilburg (Niederlande) kräftig Selbstvertrauen tanken. Der Athlet der SG TSV Kronshagen/Kieler TB siegte bei der Generalprobe für die Cross-EM, die in zwei Wochen in Albufeira (Portugal) stattfindet, über 10 Kilometer mit einer Zeit von 29:42 Minuten. Zelalem Martel (LG Neckar-Enz) wurde Zwölfter (30:41 min). Die Juniorenwertung entschied bei Temperaturen um den Gefrierpunkt Richard Ringer (VfB LC Friedrichshafen; 29:52 min) für sich.

Bei den Frauen, die über 8,1 Kilometer unterwegs waren, erreichte die Kölnerin Veronica Pohl (28:10 min) einen achtbaren fünften Platz. Sie war in dem Rennen, das die niederländische Favoritin Adrienne Herzog (27:30 min) bestimmte, die beste Deutsche. Die Leverkusenerin Annett Horna (29:07 min), die Erfurterin Melanie Schulz (29:09 min) und die Siegerländerin Verena Dreier (29:14 min) landeten auf den Rängen 13, 15 und 16. Wenig neue Erkenntnisse in Richtung Cross-EM brachte das Rennen der Juniorinnen. Der war fest in deutscher Hand. Einen Sechsfach-Erfolg, der als positiver Fingerzeig für die Cross-EM gedeutet werden kann, führten Anna Hahner (PSV Grün-Weiß Kassel; 28:28 min), Ursula Gatzweiler (LG ASV/DSHS Köln; 28:37 min) und Maren Kock (LG Emstal Dörpen; 28:47 min) an.