Korbinian Schönberger dominiert am Oberen Wöhrd auf der Langstrecke

harrer_niko10_lg-archivRegensburg, 5. Dezember 2010 (orv) –  Der Winter, des einen Freud, des anderen Leid: Selten hatte der Intersport-Tahedl-Nikolauslauf am Regensburger Oberen Wöhrd eine schönere Winterlandschaft gesehen, die Laufbedingungen selbst bei zirka minus acht Grad und mehligem Schneeuntergrund waren dennoch nicht jedermanns Geschmack und machten die Läufe zu einer oft kräfteraubenden Tortur. Dennoch ließ sich das 19-jährigeTelis-Mädel Corinna Harrer (noch U20-Jugendliche) auf den 5 km von nichts und niemand aufhalten, streifte mit 17:12 sogar ihren letztjährigen Streckenrekord, bei weit besseren Bedingungen mit 17:07 aufgestellt. Bei den Männern konnte der Dritte der Junioren-DM über 5000 m Tobias Schreindl (LG Passau – 15:55) den gleichaltrigen, stark verbesserten Lokalmatador Felix Plinke (LG Telis Finanz Regensburg) mit einer Sekunde Vorsprung in Schach halten. Die 10 km wurden dann zur klaren Sache von Bergspezialist Korbinian Schönberger (LLC Marathon Regensburg – 33:26) und Tina Fischl (WSV Otterskirchen – 38:03). Insgesamt gingen fast 300 AthletInnen an den Start.

frauenstart_niko10_lg-archic„Hundert Prozent will ich in Hinblick auf die Cross-DM in einer Woche heute nicht gehen“, so noch die vorsichtige Ansage Corinna Harrers kurz vor dem Start. Nur 77 Sekunden hinter Männer-Sieger Tobias Schreindl (15:55) stürmte dann die Regensburgerin über den Zielstrich und ließ dabei der ebenfalls stark laufenden Teamkollegin und Frauensiegerin Christiane Danner nicht den Hauch einer Chance. Dritte wurde die Deutsche Hindernismeisterin Susi Lutz (LG Telis Finanz), die nach einem saftigen Wochenprogramm hier aber nur die Gelegenheit nutzte, um mit einem Start auf den fünf (18:54) und den zehn Kilometern (2./39:11) zwei Trainings-Tempoläufe auf ungeliebtem Schneeparcours hinzulegen. So war auf der Langstrecke auch der Sieg frei für die Überraschungssiegerin Tina Fischl aus Otterskirchen (38:03). Bei den Männern schälte sich bei Streckenhälfte aus einem Führungsquartett mit den beiden LLC-Marathon-Athleten Korbinian Schönberger und Marco Sturm und den beiden Passauern Marco Bscheidl und Dominik Wagner ein Duell der beiden Regensburger heraus, das am Ende der 26-jährige Korbinian Schönberger in 33:26 zu 33:28 gegen den sieben Jahre älteren Marco Sturm knapp aber sicher für sich entschied.

plinkefelix_niko10_lg-archivBei der männlichen Jugend B ließ Telis-Neuzugang Jonas Fischer (bisher LLC Marathon Regensburg) mit 16:59 über 5 km seine enormen Trainingsfortschritte aufblitzen. Nur ein A-Jugendlicher lag mit dem Rother Daniel Heil vor ihm. Der zeigte aber zehn Sekunden hinter dem Männersieger mit 16:06 ebenfalls eine Klassevorstellung. Schnellste B-Jugendliche war die mehrfache bayerische Nachwuchsmeisterin Elisabeth Weinfurtner (TV Zwiesel) mit 18:33. Bei den Schülerinnen blieben mit der W14-Siegerin Franziska Reng (LG Telis Finanz – 5:56) und der W13-Gewinnerin Marina Baumann (TV Zwiesel – 5:59) zwei renommierte Nachwuchsläuferinnen unter der Sechs-Minuten-Schallmauer. Bei den Jungs gelang dies nur den beiden 15-jährigen Thomas Eckert (SG Siemens Amberg – 5:47) und Dominik Scholler (LG Telis Finanz – 5:53) auf der 1,66 km-Schleife.