Süd- und Nordbayerische Hallenmeisterschaften bilden den Auftakt

spindlerpamela3_dm08_kiefnerfotoFürth, 9. Januar 2011 (orv) - Die neue Hallensaison wurde traditionell mit den Süd- und Nordbayerischen Hallenmeisterschaften in München und Fürth eröffnet. Für das wertvollste Telis-Ergebnis sorgte in Fürth Hürdensprinterin Pamela Spindler. Mit 7,81 gewann sie die 60 m der Frauen hoch überlegen und blieb als einzige Sprinterin überhaupt unter den acht Sekunden. Nicht so gut lief's für Nachwuchstalent Luka Krampert. Nach verpatztem Start blieb am Ende nur Rang fünf in 8,18 übrig. Der Sieg ging in persona von Laura Weiß (TV Bad Kötzting) bei der B-Jugend mit sehr guten 7,87 trotzdem in die Oberpfalz. Für Noch-Schüler Lukas Kiergaßner (LG Telis Finanz) sprang im Hochsprung bei der U18 mit 1,68 eine neue Bestleistung heraus. Die 60 m legte er in 7,73 zurück. Stabhochspringer Philipp Sellack, gelegentlich auch mit dem Mehrkampf liebäugelnd, stieg mit 7,42 (60m) 6,65 (Weit) und 11,74 (Kugel in die Saison ein. Teamkollege Matthias Küsters bewältigte dasselbe Programm mit 7,69 - 5,78 und11,74.