Zwei Titel gehen auch nach Regensburg

zwecklukas1_blv-halle11_kiefnerfotoFürth, 15. Januar 2011 (blv-online) - Die Spreu vom Weizen war schnell getrennt bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften der A-Jugendlichen am Samstag in der Fürther Quelle-Halle. Erschreckend kleine Starterfelder ließen den Kampf um den Titel in einigen Disziplinen fast schon zur Farce geraten. Dennoch gab es bei mustergültiger Organisation wieder einige herausragende Leistungen zu bestaunen. Die Highlights setzten diesmal Langstrecklerin Jannika John (LAC Quelle Fürth) und Stabhochspringerin Julia Ott (TV 1860 Gunzenhausen).Eine Klasse für sich stellte Jonas Koller (LG Telis Finanz Regensburg) mit seinem clever gelaufenen Erfolg über 3000 Meter dar (8:52,33 Minuten) dar.Als Bayerischer Stabhochsprung-Meister 2011 darf sich überraschend Simon Ziegler (LG Telis Finaz Regensburg; 4,30 Meter) feiern lassen, während Simon Potye (FC Aschheim) 1,96 Meter zum Titelgewinn reichten. Hier geht's weiter bei blv-online ...