Team der LG Telis Finanz trumpft stark auf

weitzelmichelle2_blv-halle11_kiefnerfotoMünchen, 22. Januar 2011 (blv-sport.de) - Auch ohne die Stabhochspringer der LG Stadtwerke München entwickelte sich der erste Tag der Bayerischen Hallenmeisterschaften 2011 in München zu einer feinen Galashow mit einem Strauß hervorragender Leistungen. Den Vogel schoss dabei Weitspringerin Michelle Weitzel (LG Telis Finanz Regensburg) mit ihrem Siegessprung von 6,47 Meter ab. Damit setzte sich die 23-Jährige nicht nur an die Spitze der deutschen Rangliste, sondern blieb nur um acht Zentimeter unter der Norm für die Hallen-EM in Paris. Dimitri Antonov (links) und Philipp Hackner (Mitte) bestimmten das 60-Meter-Finale. Die erste Halbzeit machte in der Tat Laune auf mehr. Die alles überragende Weitzel setzte den strahlenden Schlusspunkt unter einen Samstag in der Münchner Werner-von-Linde-Halle, an dem auch junge und jugendliche Athleten mit zum Teil glänzenden Resultaten ihre Ansprüche anmeldeten. Hier geht's weiter bei blv-sport.de ...