Titelgewinn für die späteren Sieger eine relativ klare Sache

becherttom1_kiefnerfotoFürth, 13. Februar 2011 (blv-sport.de) - Bei den Männern war der Weg für Tom Bechert (LG TelisFinanz Regensburg) nach dem drei „Nullern“ von Florian Katzschmann (TS Herzogenaurach) im Weitsprung ein leichter. Einzig Tobias Lutzenberger (TSV Schwabmünchen) blieb noch halbwegs auf Sichtweise zu dem Regensburger. Beim Stabhochsprung machte Bechert dann alles klar, als er starke 4,80 Meter überquerte. Mit 5444 Punkten setzte er sich deutlich von Lutzenberger ab, der auf 5157 Punkte kam und als beste Leistungen 7,00 Sekunden über 60 Meter in seiner Siebenkampfbilanz stehen hatte. Keine Frage, dass auch der Mannschaftstitel für Tom Bechert, Malte Hartfiel und Matthias Küsters an die LG Telis Finanz Regensburg ging (15 284). Hier geht's weiter auf blv-sport.de...