Corinna Harrer und Florian Orth im BLV-Interview

harrer-orth_cervia11_kosmiderfotoZahlreiche Vereine aus dem Bereich des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes nutzen die Osterferien für ein Trainingslager in Italien. Im Stadion von Cervia direkt an der Adria tummelten sich an den vergangenen Tagen viele Leichtathleten. Unter ihnen auch die Laufasse Corinna Harrer und Florian Orth, beide LG Telis Finanz Regensburg. Direkt vor Ort sprach mit ihnen blv-sport.de.
blv-sport.de: Corinna Harrer, Sie haben in den vergangenen Wochen bereits mehrere Meisterschaften gewonnen beziehungsweise erfolgreich daran teilgenommen. Welche Bedeutung hat dieses Trainingslager in Cervia noch für Sie?
Harrer: Wichtig ist für mich die Gemeinschaft in der Telis-Gruppe, die ich zwei Wochen genießen kann. Da bin ich unserem Hauptsponsor wirklich dankbar. Dann ist dieses Trainingslager natürlich sehr wichtig für die anstehende Bahnsaison. Das Training erfolgt jetzt vorwiegend im Stadion. Und die Saison beginnt ja bereits im Mai. Übrigens trainiere ich gerne mit Maren Kock, die sich mit ihrem Trainer unserer Gruppe angeschlossen hat. Hier geht's weiter bei blv-online ...