Starker Einstieg über die 1500m

harrer3_dm-10000m2011_stephanfotoRegensburg, 2. Juni 2011 (blv-sport.de) - Mit einem Ausrufezeichen meldete Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg) in Dessau am Mittwochabend ihre Ansprüche auf der 1500-Meter-Strecke an. In einem Spurtrennen löschte die 20-Jährige mit 4:11,20 Minuten den 20 Jahre alten Bayerischen Juniorenrekord von Gabi Schwarzbauer (MTV 1881 Ingolstadt) aus und holte sich die Norm für die U23-EM ist Ostrau. Stabhochspringer Malte Mohr (LG Stadtwerke München) hingegen hatte Probleme und wurde bei der Windlotterie mit 5,52 Metern nur Zweiter. Um vier Sekunden steigerte Corinna Harrer als Vierte des Rennens mit einem gewaltigen Spurt ihre bisherige Bestleistung. „Da ist noch viel Potenzial drin“, waren ihre ersten Worte im Ziel, kaum erschöpft aber überglücklich nach einem Seuchenjahr 2010 auf dieser Distanz. Wäre das Rennen auch nur zehn Meter weitergegangen, hätte sich die Regensburgerin vielleicht sogar ganz an die Spitze gelaufen. Ihr Angriff kaum noch etwas zu spät. So konnten sich die deutsche Jahresbestzeit laufende amtierende Deutsche Meisterin Denise Krebs (4:10,29), die Französin Hind Chahyd und Elina Sujew (4:11,05) gerade noch ins Ziel retten. Hier geht's weiter auf blv-sport.de ...