Teamkollegin Stefanie Perfler vertritt Österreich über 5000 m in der B-Gruppe

Harrer1_dessau_bruesselfotoRegensburg, 9. Juni 2011 (orv) - Nach dem gestrigen 3000 m Rennen in Kassel stiegen Corinna Harrers Chancen auf einen Einsatz im DLV-Team bei den Team-Europameisterschaften in Stockholm (18./19. Juni) erheblich. Derzeit ist in Deutschland nur Sabrina Mockenhaupt über die siebeneinhalb Runden mit 9:02 vier Sekunden schneller als die Regensburgerin. Die Siegenerin wird aber über 5000 m in der schwedischen Metropole eingesetzt. Deshalb hat der zuständige leitende Bundestrainer Tono Kirschbaum das Telis-Ass dem BAL-Leistungsausschuss zur Nominierung über 3000 m vorgeschlagen. Die endgültige Nominierung erfolgt dann in den nächsten beiden Tagen. In dieser Zeit wird Corinna Harrer bei einem internationalen Rennen in Watford/London/GB über 1500 m versuchen die 4:10er-Schallmauer zu durchbrechen. Teamkollegin Steffi Perfler, mehrfache österreichische Jugendmeisterin, wird in der B-Gruppe ihr Land über 5000 m in Novisad/SER vertreten. Sie ist bereits seit heute fest nominiert.