Mit einer guten Beteiligung wartet das 24.Neustädter Läufermeeting auf

plinkefelix_watter10_lutzfotoWeiden, 5. JUli 2011 (balk) - Mit einer guten Beteiligung wartet das 24.Neustädter Läufermeeting auf dem schön gelegenen Gymnasium-Sportplatz auf. Von Rostock bis Garmisch-Partenkirchen finden Top-Sportler den Weg in die Oberpfalz. Aus kleinen Anfängen im Jahre 1988 wuchs das Läufermeeting zu einem "Mekka des Süddeutschen Mittelstreckenlaufes" heran. Marathon-Europameisterin Ulrike Maisch und die Regensburger Mittelstrecklerin Corinna Harrer sind die bekanntesten Namen im Starterfeld.

Bereits um 18.30 Uhr starten am Freitag die 800 m der Schülerinnen. Kurz darauf dürfen die Jungen über 1000m ihre Visitenkarte abgeben. Einheimische Läufer können sich noch bis eine Stunde vor dem Start nachmelden. Erster Höhepunkt ist um 19.00 Uhr bereits der 800m-Lauf der Frauen. Die momentan überragende deutsche Junioren- Läuferin Corinna Harrervon der LG Telis Finanz Regensburg testet für die U23-EM in Ostrawa. Die bayerischen Meisterin Anja Schneider und Sandra Keil, beide LAC Quelle Fürth, sowie die schnellste deutsche 16-Jährige Katharina Trost, LG Festina Rupertiwinkel wollen die 2:08 Minuten angreifen.

1:51 Minuten stehen über 800m bei den Männern zu Buche. Bestzeiten haben auch hier die zahlreich gemeldeten Läufer in den Beinen, unter ihnen auch der Telis-Mann Felix Plinke. Mit der Marathon-Europameisterin Ulrike Maisch, 1. LAV Rostock, ist über 3000m die bekannteste Starterin auf der Bahn. Ausschließlich in Neustadt startet die Marathon-Europameisterin von 2006 über 1500m und 3000m, was die sympathische junge Mutter bereits zum 14.Mal in der Nord-Oberpfalz erledigt.  Langstreckler Richard Friedrich, LG Passau, läuft ebenfalls die Siebeneinhalb-Runden-Distanz, um danach zur Militär-WM nach Rio zu fliegen. Der talentierte Hindernisläufer Martin Grau, TSV Höchstadt/Aisch, für die diesjährige U20-EM qualifiziert, ist ebenfalls am Start.
 
Auf jeden Fall werden neben den erwähnten Athleten eine Vielzahl von Nachwuchsläufern des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes die guten Rahmenbedingungen zu Top-Zeiten nutzen. Die Nudelparty rundet den ersten Teil am Freitag ab. Am Sonntag ab 13.45 Uhr steht ein Großteil der Läufer über 400 Meter bzw. 1500 Meter wieder an der Startlinie.
Das Organistions-Team mit Siegmund Balk an der Spitze bedankt sich bei Stadt und Landkreis Neustadt/WN,dem Gymnasium und den treuen Sponsoren für ihre jahrelange Unterstützung. Neustadt ist aus dem deutschen Veranstaltungskalender für Top-Läufermeetings nicht mehr wegzudenken. Auch am 8. und 10. Juli heißt es wieder für viele Läufer/innen "Auf die Plätze...nach Neustadt".