Telis-Aufgebot bei Landesmeisterschaften klein aber fein

Schaible_Jonathan_SchweinfurtRegensburg, 12. Juli 2011 -  Passau ist am kommenden Wochenende Austragungsort der diesjährigen Bayerischen Meisterschaften für Frauen und Männer, sowie aller Jugendklassen. Das in den letzten Jahren  mit dominierende Telis-Team aus Regensburg schickt ein zahlenmäßig etwas geringeres, dafür aber recht leistungsstarkes Aufgebot in die Drei-Flüsse-Stadt. Mit Weitsprung-Ass Michelle Weitzel an der Spitze will man auch heuer einige Titel heimholen. Für die Passauer Ausrichter sind die Meisterschaften eine besondere Herausforderung. Erstmals hat der Landesverband die Aktiven mit allen Jugendklassen gebündelt.

Michelle Weitzel wird man in der Favoritenrolle im Weit- und Hochsprung bewundern können, im 100 m Lauf erfolgt nur ein Schnelligkeitstest. Dort sollen Susi Zimanyi und Pamela Spindler vor allem über 200 m die hoffentlich goldenen Kastanien aus dem Feuer holen. Über 1500m kämpft Hindernismeisterin Susi Lutz gegen die Titelverteidigerin Anja Schneider aus Fürth um die Meisterinnen-Krone. Über 5000 m zählt LLC-Läuferin Constance Boldt zum Kreis der Medaillenanwärterinnen. Im Stabhochsprung möchte Elena Horn (LG Telis Finanz) nicht nur über vier Meter sondern auch auf’s Trepperl.

Bei den Männern liegen Regensburgs Stärken im Sprungbereich und auf den Mittelstrecken. Telis-Dreispringer Manuel Ziegler sollte eigentlich nicht zu schlagen sein und auch das Duo Felix Plinke und Felix Hentschel kann bei der Vergabe des 1500 m Titels mit Sicherheit ein Wörtchen mitreden. Teamkollege Jonas Zweck versucht über 800 m in Richtung Stockerl zu laufen. Hinter dem 5,20-Springer Lucas Schwaiblmaier (TSV Gräfelfing) bewirbt sich gleich ein ganzes Telis-Trio mit Tom Bechert, Matthias Küsters und Philipp Sellack um die weiteren Plaketten. Favorit im eingelagerten 5000 m Rennen der Junioren ist der Vierte der Junioren-DM von der LG Telis Finanz Jonathan Schaible.

Im Jugendbereich hofft Langstreckler Jonas Koller (LG Telis Finanz) über 3000 m seinen ewigen Konkurrenten Konstantin Wedel aus Fürth in Schach halten zu können. Gelingt Lukas Zweck in der U20 über 400 m ein Rennen unter 50 Sekunden, könnte dies auch für Edelmetall reichen. Simon Ziegler ist im Stabhochsprung sogar eine Goldhoffnung. Telis-Neuzugang Steffi Perfler, über 1500 m und 3000 m mit an der Spitze des Meldeverzeichnisses, muss heuer noch außer Konkurrenz antreten. In der B-Jugend ist Luka Krampert (LG Telis Finanz) an einem guten Tag sowohl über 100 m als auch 200 m ein Platz unter den besten Fünf zuzutrauen. Ähnliches könnte Franzi Reng über 3000 m gelingen.