Regensburgerin fährt mit Medaillenchancen und starker Form nach Ostrava

harrer2-fischer_neustadt11_kiefnerfotoRegensburg, 14. Juli 2011 (mz/wotruba) - So ändern sich die Zeiten: Als Grundschulkind ließ Corinna Harrer ihrer Zwillingsschwester Carina im Sport den Vortritt – aus Unlust am Laufen. Heute läuft die 20-jährige Wenzenbacherin liebend gern und in Deutschland allen davon, vielleicht sogar in Europa. Bei der U-23-Europameisterschaft, die von heute bis Sonntag im mährischen Ostrava stattfindet, startet die Läuferin der LG Telis Finanz Regensburg über 1500 Meter und hegt Medaillenträume. Am Samstag (10.10 Uhr) stehen zu unbeliebter Morgenstunde die Vorläufe an. Geht alles nach Plan folgt am Sonntag um 16 Uhr der Endlauf (live auf Eurosport). Hier geht's weiter bei der MZ ...