Schnellste Siegerzeit seit 1996

Harrer_Corinna_dm_kassel_finale_kiefnerfotoKassel, 24. Juli 2011 (leichtathletik.de) - Das am stärksten besetzte Lauf-Finale der Deutschen Meisterschaft sorgte für ein tolles Ergebnis. Elina Sujew (SC Potsdam) und Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg) nahmen ihr Herz in beide Hände und drückten von Beginn an aufs Tempo. Bereits nach zwei Runden waren sie dem Feld enteilt und machten den Titel unter sich aus. Mit einem beherzten Antritt 200 Meter vor Schluss setzte sich die Regensburgerin ab und siegte in 4:10,47 Minuten. Das ist die schnellste Siegerzeit seit 15 Jahren. 1996 war Sylvia Kühnemund (SV Halle) 4:09,65 Minuten gelaufen. Elina Sujew konnte am Ende nicht mehr dagegenhalten und sicherte sich mit 4:16,21 Minuten Silber. Der dritte Podestplatz ging an Anne Kesselring (LAC Quelle Fürth; 4:17,25 min). Titelverteidigerin Diana Sujew konnte im Finale aufgrund einer Knöchelverletzung nicht antreten. Die Potsdamerin war im Vorlauf umgeknickt und gestürzt. Hier geht's zum Interview ...