Bayern, die neue Leichtathletikmacht?

Harrer6_DM-aktive11_kiefnerfotoKassel, 25. Juli 2011 (blv-online) - Verwunderung im Kasseler Auestadion: Wo sich bei früheren Deutschen Meisterschaften Sportler aus Nordrhein-Westfalen auf dem Siegertreppchen drängelten, gab es am zweiten Tag der Titelkämpfe 2011 eine wahre Bayern-Schwemme. Sechs Mal Gold durch Corinna Harrer, Michelle Weitzel, Malte Mohr, David Gollnow, Jonas Plass und die Langstaffel aus Wendelstein/Erding sowie sieben weitere Medaillen und eine Reihe erstklassiger Resultate: Eine solche Bilanz hat es für den BLV lange nicht mehr gegeben! Bayern, die neue Leichtathletikmacht in Deutschland? Bei einem Blick auf die Ergebnisliste von Kassel könnte sich einem vielleicht sogar diese Einschätzung aufdrängen. Während in den vergangenen Jahren bei Podestplätzen von Athleten aus dem Freistaat mitunter kleine Freudenfeste gefeiert wurden, kam man diesmal mit dem Zählen des weißblauen Wappens bei den Endkampfplätzen kaum mehr nach. Hier geht's weiter bei blv-online ...