6,41m für die Regensburgerin

weitzel1_gala11_lexfotoShenzen, 16. August 2011 (leichtathletik.de) - Zum Auftakt der Leichtathletik-Wettbewerbe bei der Universiade in Shenzhen (China) haben Michelle Weitzel (LG Telis Finanz Regensburg; 6,41 m) und Melanie Bauschke (LG Nike Berlin; 6,37 m) am Dienstag sicher das Weitsprung-Finale erreicht. Beide dürfen von einer Medaille träumen. Das gilt auch für Dreispringer Matthias Uhrig (VFL Sindelfingen), der mit 16,46 Metern in der Qualifikation die drittbeste Weite erzielte. Die beiden deutschen Weitspringerinnen lösten ihre Aufgabe souverän und ließen die gesamte Konkurrenz hinter sich. Michelle Weitzel landete im zweiten Versuch bei 6,41 Metern. Keine andere Athletin sprang weiter. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...