Telis-Läufer beendet Halbmarathon in 1:07:05

pyka_dennis1_dm-marathon2010_kiefnerfotoKarlsruhe, 18. September 2011 (orv) - Dennis Pyka hätte das Triple in Karlsruhe ganz gerne voll gemacht. Nachdem er zwei Jahre lang den Halbmarathon dort dominiert hatte, machte ihm diesmal Jan Förster, der Deutsche Vizemeister des Vorjahres über 10km, einen Strich durch die Rechnung. Mit 1:06:38 konnte er sich vom Telis-Läufer um etwa 30 Sekunden absetzen. Dennis Pyka war dennoch mit seinen 1:07:05 zufrieden. "Das liegt im Fahrplan für unter 2:20 beim München-Marathon". Dort will der Regensburger quasi als "local heroe" seine Saison dann beenden.