Neuzugang Julian Flügel in der deutschen Spitze

Flgel-Ring_DM-aktive11_Foto-SchaakeRegensburg, 05. November 2011 (leichtathletik.de) - Der erhoffte Fortschritt blieb aus. Im Gegenteil: Die deutschen Langstreckler stehen 2011 auf der Bahn noch schlechter da als 2010, als vier Läufer über 10.000 Meter die Norm für die Europameisterschaften in Barcelona (Spanien) schafften und Arne Gabius (LAV asics Tübingen) ins Finale über 5.000 Meter einzog. Vergangenen Sommer war Deutschland dagegen bei den Weltmeisterschaften im koreanischen Daegu auf den langen Strecken nicht vertreten. So führt am Ende des Jahres der ehemalige 10.000-Meter-Europameister Jan Fitschen (TV Wattenscheid 01) die Marathon-Bestenliste mit 2:15:40 Stunden an, zu denen er sich in Frankfurt kämpfte. Mit ihm und André Pollmächer sind die stärksten 10.000-Meter-Läufer der vergangenen Jahre endgültig auf die Straße gewechselt und hinterlassen auf der 25-Runden-Distanz eine große Lücke, die kaum zu füllen ist. Hier geht's weiter auf leichtathletik.de...