Regensburger mit dem LAC Quelle Fürth punktgleich

weitzel_dmaktive11_kiefnerfotoRegensburg, 19. Dezember 2012 (leichtathletik.de/orv) - Nach der Veröffentlichung der DLV-Bestenlisten 2011 ist nun auch die daraus erstellte Auswertung der Häufigkeit der Platzierungen der einzelnen Vereine bei www.deutscher-leichtathletik-verband.de online. Diese Vereins-Rangliste zeigt auf, welche Clubs in der Saison 2011 mit ihren Athleten besonders häufig in den DLV-Bestenlisten der einzelnen Altersgruppen vertreten sind. Hinter dem Abonnements-„Tabellen“führer TSV Bayer 04 Leverkusen, dessen Leichtathleten 2011 auf insgesamt 256 Bestenlisten-Nennungen kamen, wechselten einige Vereine in den „Top 10“ ihre Plätze.

Die LG Eintracht Frankfurt ist mit 214 Nennungen erstmals Zweiter vor dem SC Potsdam (212) und dem TV Wattenscheid 01 (207). Nach einigen Jahren hat sich der Club von Diskus-Weltmeister Robert Harting, der SCC Berlin, einen Platz unter den erfolgreichsten Vereinen zurückerobert, indem die Weiß-Schwarzen einen Sprung von Rang 19 (in 2010) auf Platz acht schafften. Die LG Telis Finanz, in den letzten Jahren immer unter den Topten ist heuer mit genau 100 Nennungen punktgleich mit dem LAC Quelle Fürth und TuS Jena auf Rang 15 zurückgefallen. Einer der Hauptgründe im erfolgreichsten Jahr der Regensburger LG-Geschichte ist das Herauswachsen ihrer Asse aus den Nachwuchsklassen. Damit können sie nicht mehr zweifach oder sogar dreifach punkten. Im Falle einer Corinna Harrer, die in aller Regel in 7 Disziplinen als Jugendliche mit ihren Leistungen auch bei den Juniorinnen und den Frauen zählte, macht dies gleich eine ganze Menge aus. Trotz aller "Punkteinbrüche" hat sich das Laufteam der LG Telis Finanz zur stärksten Macht in ganz Deutschland entwickelt. Unbenommen bleibt jedoch, dass derzeit in der Ratisbona der überragende Nachwuchs fehlt. Hier geht's zum Artikel auf leichtathletik.de ...