Telis-Mittelstrecklerin liefert auch über 1500m DM-A-Norm mit 4:24,02 ab

Kock_nordrhein-halle12_kosmiderfotoLeverkusen, 5. Februar 2012 (orv) - Pflichtaufgabe erfüllt, Sieg locker und spielerisch eingefahren und DM-A-Norm mit 4:24,04 souverän abgehakt - so lautet das Fazit von Telis-Langstrecklerin Maren Kock nach ihrem Start bei den Westdeutschen Hallenmeisterschaften. Als nun "Süddeutsche", geborene "Norddeutsche" bei den "Westdeutschen"  außer Konkurrenz mitlaufend, gestaltete sie ihren Alleingang mit einem Angang von 2:57 für die ersten tausend Meter eher moderat, um am Schluss noch deutlich Gas zu geben. Damit lieferte die Telis-Läuferarmada bei ihren Ausflügen unters Hallendach insgesamt sechs A-Normen (2xKock, 2xHarrer, Orth, Pflieger) und fünf B-Normen (Somssich, Pflieger, Plinke, Soethout, Flügel) für die Deutschen Hallenmeisterschaften am 25./26. Februar in Karlsruhe ab und alle B-Leistungen sollten locker für die Aufnahme ins Starterfeld reichen.