Praxiserfahrungen aus der Umsetzung leistungsdiagnostischer Ergebnisse

fluegel_musa_kinkal_neukirchen12_foto_gantenberg_001Regensburg, 4. Februar 2012 (la-coaching-academy.de) - Als mich kürzlich ein „Papa-Coach“ um ein paar Ratschläge bat, weil es mit seinem jungen Talent im letzten Jahr nicht so richtig voranging, offenbarte er mir auch, dass sie schon mehrere Male zur Leistungsdiagnostik waren, aber immer wieder Schwierigkeiten mit der Umsetzung der umfangreichen Ergebnisse, der vielen gelieferten Zahlen und der Grafiken in die Trainingspraxis hatten. Es gipfelte schließlich alles darin, dass die empfohlenen Geschwindigkeiten aus der Laktatschwelle – als zu schnell - in der Praxis nicht realisierbar waren. Da es auch keine Empfehlungen zur Zuordnung zu Streckenlängen gab kehrten sie relativ schnell nach dem Test wieder zum „Gefühl“ zurück. Hier geht's weiter bei la-coaching-academy.de ...