Leichtathletik-Tag an der Universität Regensburg

Regensburg, 20. Februar 2012 (orv) - Dieses Jahr findet im Rahmen der Qualifikation der Sportstudierenden der Universität Regensburg eine Kompaktveranstaltung „Leichtathletik in der Halle“ statt, die durch den Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) mitgestaltet wird. Hierbei werden den Studierenden durch Dozenten der Universität, die auch bei der LG Telis Finanz Regensburg als Leichtathletiktrainer tätig sind, und Fachkräften des DLV die Aspekte der Kinderleichtathletik in der Halle nahe gebracht. Der Leichtathletik-Tag am 22. Februar steht unter dem Motto: „Kinder befähigen - Laufen, Springen und Werfen - die Basisfähigkeiten der Sportarten“. Die Studierenden der Sportwissenschaften erfahren hier nicht nur vielfältige Spiel- und Übungsformen, die sie später als Lehrkraft in der Schule umsetzen können, um den Kindern die Leichtathletik spielerisch näher zu bringen, sondern auch Hintergrundwissen in den genannten Bereich in Form eines Theorievortrages. Leichtathletik besteht nicht nur aus „citius-altius-fortius“, wie die Römer es einst bezeichnet hatten. So wird den Studierenden unter anderem der Bereich „Stabhochsprung in der Halle: das Seil - ein vernachlässigtes Gerät“ vermittelt. Die anfallenden Kosten zur Finanzierung der hochqualifizierten Fachkräfte des DLV übernimmt die die LG Telis Finanz Regensburg. Der Club ist daran interessiert, dass aus dieser Veranstaltung langfristig Übungsleiter hervorgehen, damit weiterhin eine optimale Betreuung der Kinder im Verein wie bisher gewährleistet werden kann.