Zur Rolle psychischer Einflussfaktoren aus Trainersicht

Meyfarth2012_bruesselfotoRegensburg, 29. April 2012 (von Lothar Pöhlitz) - Im Verlaufe der Jahre an der Laufbahn, bei Straßenwettkämpfen und beim Cross wurde mir immer bewußter, dass jede positive, aber auch jede negative Leistung ein Produkt von „Beinen und Kopf, von Körper und Geist“ ist. Dabei sind Niederlagen wichtige Voraussetzungen für den Leistungsfortschritt, wenn sie entsprechend sachlich aufgearbeitet werden. Nicht selten gehen die Meinungen über den Anteil des „Kopfes“ an der Leistung auseinander. Ohne eine konkrete Zahl zu kennen, der Anteil psychologischer – mentaler Faktoren an einer Leistung ist zwar individuell unterschiedlich, aber doch sehr hoch. Hier geht's weiter auf la-coaching-academy.de ....