Regensburger Laufhoffnung Corinna Harrer soll in die Erfolgsspur gebracht werden

Harrer_sparkassengala11_kiefnerfoto-mzRegensburg, 18. Mai 2012 (MZ/Wotruba) - Das gute, alte Leichtathletik-Sportfest kennt der (reifere) Sporttreibende aus alten Schultagen. In Deutschland sorgt ein Sterben der Meetings für Sorgen. In Regensburg aber lebt das Sportfest, seit 1980. Im Jahr zuvor war Rolf Watter verstorben, eine der treibenden Kräfte der damals florierenden Leichtathletik der Regensburger Turnerschaft (RT). Ihm zu Ehren laufen, springen und werfen sie nun stets zum Anfang der Saison in Regensburg. Am Samstag wieder, ab 13 Uhr im Stadion an der Universität. Diesmal ist das gute, alte Sportfest wichtiger als in den Jahren zuvor. Die Termine, wegen der Europameisterschaft Ende Juni in Helsinki, wegen der Olympischen Spiele in London im August. Veranstalter LG Telis Finanz hat das Rolf-Watter-Sportfest deswegen nicht nur bayernweit wie sonst, sondern national mit internationaler Option ausgeschrieben. Hier geht's weiter bei der MZ ...