Am 2. Juni kommt Leichtathletik-Elite zur Sparkassen Gala

Ring-Pflieger_watter12_bruesselfotoRegensburg, 21. Mai 2012 (MZ/Wotruba) - Es genügt ein kurzer verbaler Schubser und Kurt Ring redet wie ein Wasserfall über den anstehenden Höhepunkt am 2. Juni. „Die Sparkassen-Gala ist vielleicht nicht Weltklasse, aber besondere Klasse.“ Der Meetingdirektor der LG Telis Finanz Regensburg übertreibt nicht. Zumal die Wettkämpfe für Deutschlands Top-Leichtathleten heuer wichtiger denn je sind. Regensburg ist die letzte Qualifikationschance für die deutschen Meisterschaften. Ende Juni rufen die Europameisterschaften in Helsinki, Ende Juli Olympia in London. „Wir bringen Begeisterung und Leidenschaft ein“, sagt Ring über den langen Sportsamstag. „Wir haben 2006 ein Format geschaffen, das wohl richtig war, das aber auch an der Grenze unserer Möglichkeiten liegt.“ Inzwischen ist der Etat „leicht sechsstellig, und das ist eine Riesenherausforderung“. Während anderswo (z. B. Kassel oder Cottbus) renommierte Meetings zu Grabe getragen wurden, „sind wir immer noch gesund“ – auch weil alles über eine eigene GmbH mit Geschäftsführer Otto Prinzing gesteuert wird. Hier geht'sa weiter bei der MZ ...