Wichtige Standortbestimmung bei der Gala

Galaheft-seite24-rechtsoben_400m-W-internetRegensburg, 25. Mai 2012 - Traditionell testen Deutschlands Langsprinterinnen mit ihren Kolleginnen des Langhürdenkaders das Stadionoval des Unistadions. Zeiten möglichst unter 52 Sekunden sind das Ziel von Bundestrainer Tobias Kofferschlägers Damen. Im letzten Jahr hat das schon Janin Lindenberg (SC Magdeburg) eindrucksvoll gezeigt. Dieses Ziel haben auch Esther Cremer (TV Wattenscheid) und Claudia Hoffmann (SC Potsdam) vor Augen. Schließlich will jede ins Team, dass Ende Juni in Helsinki die Silbermedaille von 2010 verteidigt und die Olympischen Spiele von London lassen auch schon grüßen.

Galaheft-seite20-linksoben_400m-M-internetDieses Jahr ist nach zwei Jahren Abwesenheit wieder der DLV–Kader von Bundestrainer Stefan Poser in Regensburg. Seine Mannen zogen als 4x400m Staffel ins Finale der WM von Daegu ein und belegten dort einen guten 8. Platz. 2012 wollen sie in London Ähnliches packen. Das Augenmerk gilt natürlich auch der EM in Helsinki. Dass sie auf einem guten Weg dorthin sind und auch vielleicht den ein oder anderen Einzelstarter in London oder bei der EM in Helsinki stellen können, wollen Kamghe Gaba ( LG Stadtwerke München), Thomas Schneider(SC Potsdam) und Co. mit Zeiten um die 46,00 beweisen. Mit Clemens Zeller, Staatsmeister aus Österreich mit einer Bestleitung von 45,69 sec steht harte Siegkonkurrenz ins Haus.