27 Top-ten-Platzierungen in der deutschen Bestenliste sind ein Spitzenwert

Kock-Pflieger-Harrer9_gala12_kiefnerfotoRegensburg, 7. Juni 2012 (orv) - Heimlich, still und leise hat sich die LG Telis Finanz mit einer Handvoll - eigentlich sind es fast schon zwei Handvoll - Top-Athleten zu einer Größe in deutschen Leichtathletik entwickelt. 27 Top-ten-Platzierungen in der aktuellen deutschen Bestenliste unmittelbar nach Meldeschluss der Deutschen Meisterschaften ist ein Wert der von den Oberpfälzern noch nie erreicht wurde. Darunter sind sechs Poleposition von Corinna Harrer (3x), Philipp Pflieger (2x) und Maren Kock (1x), vier zweite Plätze von Maren Kock, Corinna Harrer, Pamela Spindler und Florian Orth, sowie ein dritter Platz von Maren Kock. Somit kann die LG Telis Finanz zur DM nach Wattenscheid auch etliche Stockerl-Kandidaten schicken. Im Einzelnen sind das die beiden Titelverteidigerinnen über 1500m und im Weitsprung Corinna Harrer und Michelle Weitzel, der letztjährige Vizemeister Florian Orth (1500m), Philipp Pflieger und Maren Kock jeweils auf den 5000m, Pamela Spindler über die Kurzhürden und letztendlich wohl auch der Dritte der Hallenmeisterschaften im Dreisprung Manuel Ziegler. Hoffnungen auf einen Platz unter den besten Acht machen sich Jana Soethout (5000m), Christiane Danner (800m oder 1500m), Felix Plinke über 1500m und Julian Flügel über 5000m. Gelingt Sebastian Reinwand ein "Über-Rennen" kann selbst er in diese Phalanx eindringen. Hier geht's zur deutschen Bestenliste ...