Telis-Asse Florian Orth und Pgilipp Pflieger Medaillenanwärter

Pflieger2_watter12_kiefnerfoto-mzWattenscheid, 12. Juni 2012 (leichtathletik.de) - Die nationalen Titelkämpfe stehen vor der Tür. Wer wird am Wochenende (16./17. Juni) im Lohrheidestadion in Wattenscheid zum Deutschen Meister gekürt? leichtathletik.de hat die einzelnen Disziplinen unter die Lupe genommen und gibt einen Ausblick auf die Männer-Wettkämpfe.Die Olympia-Norm über 1500m (3:35,50 min) hat Carsten Schlangen (LG Nord Berlin) bisher vergeblich gejagt. Dass diese Zeit bei der DM fällt, glaubt er nicht - es wird wohl um den Titel und nicht um die Zeit gehen. Freiluft-Meisterschaft Nummer sechs will der 31-Jährige seiner Sammlung hinzufügen. Achten muss er auf Florian Orth (LG Telis Finanz Regensburg) und Tesfaye Heyi Homiyu (LG Eintracht Frankfurt). Arne Gabius macht über 5000m da weiter, wo er in der Halle aufgehört hat: Mit klaren Bestzeiten. Seine Ankündigung, die Olympia-Norm zu erfüllen, hat der Tübinger wahr gemacht. Den Deutsche Meistertitel hat er "abonniert": Zum sechsten Mal infolge könnte es diesmal klappen. Die Konkurrenz hat allerdings auch Fortschritte gemacht. Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg) ist nach Verletzungssorgen stark wie nie und hat in diesem Jahr schon die EM-Norm geknackt sowie den Deutschen Meistertitel über 10.000 Meter geholt. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...