BLV-Bericht Tag 1

DM_Manuel_Ziegler_KiefnerWattenscheid, 16. Juni 2012 (blv-sport.de) - Selbst der in diesen Tagen geradezu euphorisch reagierende „Mr. Leichtathletik“ in Regensburg, Kurt Ring, hatte in seinem Vorbericht auf die DM auf der vereinseigenen Homepage den Namen „Manuel Ziegler“ nur in einem Satz erwähnt. Dafür lieferte der Neustädter im nasskalten Wattenscheid einen bärenstarken Wettkampf. Der einzige Dreispringer aus der Läufer-Hochburg Regensburg steigerte seinen Hausrekord im dritten Versuch gleich um 23 Zentimeter auf 16,26 Meter und belegte damit einen durchaus überraschenden Rang zwei hinter dem unglücklichen Deutschen Meister Andreas Pohle (ASV Erfurt), der mit seiner Siegerweite von 16,64 Meter nur um einen Zentimeter die B-Norm für die Europameisterschaften in Helsinki verpasste. Hier geht's weiter auf blv-sport.de ...