Stimmen vom zweiten Tag der DM

Pflieger-portrait2012_bruesselfotoWattenscheid, 17. Juni 2012 (leichtathletik.de) - Die letzten 600 Meter waren richtig schnell. Auf der Gegengeraden war ich dann platt, da kam ich ins Rudern. Das ist eben die Qualität von Arne [Gabius], da noch einen draufzusetzen. Ich habe auf der Videoleinwand gesehen, dass von hinten keiner mehr kommt. Da war der zweite Platz sicher, und das ist das Maximum bei der aktuellen Verfassung von Arne. Wir haben uns einmal berührt zwischendrin, aber uns danach locker unterhalten. 13:31 Minuten sind noch nicht das Limit. Als ich diese Zeit gelaufen bin, wollten wir auf 3000 Meter in 8:00 Minuten durchgehen. Es waren 8:10 Minuten, und ich war vorne. Wenn ich 8:00 bis 8:06 Minuten in einer Gruppe anlaufen kann, ist sicherlich noch mehr drin. Dazu brauche ich das perfekte Rennen. Bei der EM möchte ich mein Bestes geben. Mal schauen, was dann drin ist.