Interview mit dem Alpener Leichtathletik-Experten Theo Rous

Regensburg, 18. Juli 2012 (RP online) - Die 77 Lebensjahre sind Theo Rous nicht anzusehen. Der Alpener, seit 2005 Ehrenpräsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, hat zwei Operationen gut verkraftet und wird immer noch gerne als Festredner oder Referent zum Thema Doping engagiert. Als Kenner der Leichtathletik-Szene hat er sich schon vor langem einen Namen gemacht. Vor den Olympischen Spielen sprach die RP mit dem sympathischen Pensionär über die Chancen der deutschen Mannschaft in London, die Probleme dieser Sportart und Aufgaben der kleineren Vereine auf dem Land. Hier geht's weiter zum Bericht bei RP online ...