Corinna Harrers erster Lauf bei olympischen Spielen

Harrer1-pulk_DM2012_kiefnerfotoLondon, 6. August 2012 (leichtathletik.de) - Im schnellsten der drei Vorläufe über 1.500 Meter lief Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg) am Montag bei Olympia in London (Großbritannien) als Zehnte ein. Ihre 4:07,83 Minuten reichten, um als letzte Zeitschnellste eine Runde weiter zu ziehen. Überraschend ausgeschieden ist unter anderem Hallenweltmeisterin Genzebe Dibaba (Äthiopien; 4:11,15 min). Der Vorlauf war ein hartes Stück Arbeit für Corinna Harrer. Im Gedränge um eine günstige Position musste die 21-Jährige einige Meter mehr laufen und auf Bahn zwei oder drei ausweichen. Hinten raus reichte die Kraft nicht, um einen der ersten sechs Plätze zu erreichen, die das direkte Weiterkommen sichergestellt hätten. In 4:07,83 Minuten blieb Rang zehn. Letzten Endes war die Zeit aber gut genug, um zu den sechs Zeitschnellsten zu gehören, die im Halbfinale an den Start gehen dürfen. Die Regensburgerin hat ihr Ziel beim ersten Olympia-Auftritt damit erfüllt. Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...