Stimme zum Wettkampf

Harrer1_portrait_Olympia12_bruesselfotoLondon, 6. August 2012 (leichtathletik.de) - "Ich habe zuviel Zeit auf Bahn drei verbracht. Nach 200 Metern hatte ich mich noch gigantisch gut gefühlt. Am Ende habe ich die Extrameter aber doch gemerkt. Ich bin momentan auch ein bisschen fest. Ich weiß nicht, woran das liegt. Meine Trainingswerte sind gigantisch. Ich hatte noch ein supergeiles Abschlusstraining und eigentlich bin ich schneller als ich je war. Aber irgendwie klappt es auf den 1.500 Metern nicht so ganz. Ich kann für meine ersten Olympischen Spiele aber zufrieden sein, aber ein bisschen mehr hatte ich mir schon erhofft. Ich habe aber schon jetzt eine super Erfahrung mitgenommen. Die Stimmung ist gigantisch. Es war ganz gut das mitzunehmen. Ich war diesmal viel gelassener als bei der EM, dort hatten die Nerven noch verrückt gespielt. Ich habe mich diesmal super gefreut."