Regensburger wollen an Erfolge des Vorjahres anknüpfen

hopfnerhans1_blvcross07-kiefnerRegensburg, 28. Februar 2009 (mz) -. Das Team des LLC Marathon Regensburg geht zuversichtlich und kämpferisch in die erste Entschei dung des Jahres. Als erfolgreichster Verein der letzten Cross-Meisterschaften in Ingolstadt will man an die Erfolge anknüpfen. Besonders schwer dürfte dies der Männermannschaft um Ralf Preißl fallen, der mit Marco Sturm, Jörg Bühner und Sebastian Neef den 3. Platz vom vergangenen Jahr zu verteidigen hat. Denn die Konkurrenz hat im Vorfeld der Deutschen Meisterschaft mit der LG Stadtwerke München, der LG Passau und dem Ortsrivalen von der LG Regensburg bereits alles aufgeboten, was Rang und Namen hat.

Dies gilt genau so für die M40/45, in dem die Titelverteidiger vom LLC Marathon mit Carl Hierl, Peter Koslowski, Steffen Sachs, Christian Kling, Georg Bayerl und Thomas Noell ein erstklassiges Team stellen, aber mit dem PSV Rosenheim und dem SC Roth starke Konkurrenz haben. In der M50 gilt der Titelverteidiger Hans Hopfner als sichere Bank, ob die Mannschaft mit Werner Geser, Horst Lang und Udo Reichl jedoch aufs Podest springen kann, ist fraglich. Ein Stockerlplatz sollte der LLC-Mannschaft (60+) auf jeden Fall gelingen. Mit Franz Stümpfle, Karl Feldmeier und Ewald Reitwiesner haben sie ein Team, das als Titelaspirant gilt. Zu beachten ist auch die Jugend-B um Jonas Fischer, Maximilian Baumann und Thomas Schackmann, die schon in Ingolstadt ihr Leistungsvermögen aufgezeigt haben.

Bei den Frauen haben die Titelverteidigerinnen in der W35/40 mit Barbara Stich, Marcella Loza Hillares, Birgit Hierl und Stefanie Burger vom LLC die Ortsrivalen als einzige ernstzunehmenden Gegner. Im Team (W45+) des LLC haben Petra Bayerl, Regina Graf und Inge Pfauser gute Aussichten auf einen Podiumsplatz. (mz)

Foto: Hans Hopfner (Kiefner-Fotos)