Das Frühjahr ist die beste Zeit für ein Trainingslager

Koordination im Pinienwald24. Februar 2009 (leichtathletik.de) – Um sieben Uhr klingelt der Wecker. Raus aus den Federn, rein in die Laufklamotten. Zehn Minuten Jogging zum Wachwerden, dann ein wenig Gymnastik. Die Sonne steht noch tief, als der Läufer wieder das Haus erreicht. Kaffeeduft, frische Brötchen, eine Schale Müsli, Obst und Saft stehen auf dem Tisch. Ein gemütliches Frühstück, danach noch einmal ein gutes Stündchen Verdauungspause, bevor um zehn Uhr das erste ernsthafte Training des Tages auf dem Programm steht. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...