Mittelsteigerung 2009 längst durch die Kostenexplosion aufgefressen

Darmstadt, 29. Januar 2009 (leichtathletik.de) – Die Wut der Leichtathletik-Fans nach der Olympia-Enttäuschung mit nur einer Bronzemedaille in Peking (China) hat sich im letzten Sommer in zahlreichen geharnischten Kommentaren entladen. Jürgen Mallow, jetzt Leistungssport-Direktor im Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV), macht deutlich: „Fünfzig Prozent der E-Mails, die Vizepräsident Eike Emrich und ich erhielten, hatten den Inhalt: ‚Nun dopt doch endlich auch!" Für den DLV war diese Forderung nie eine Alternative. Doch auch Jürgen Mallow ist eines schon lange klar: „Wenn das Kontrollsystem weltweit so gut wäre wie bei uns, wären wir deutlich erfolgreicher“, sagt der 64-Jährige, der im letzten Jahr seiner Amtszeit nicht mehr als Cheftrainer fungiert. Rüdiger Harksen (Mannheim) ist für den Laufbereich verantwortlich, Herbert Czingon (Mainz) für Sprung und Wurf. Jürgen Mallow erklärt: „Ich hatte mit beiden schon vor Olympia gesprochen, habe sie sowohl ausgesucht als auch vorgeschlagen.“ Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...